MODULARE LEISTUNGEN

Neben den vorkonfigurierten Paketen zur technischen Betriebsführung können wir Ihnen selbstverständlich individuelle Leistungspakete anbieten. Gerne bieten wir Ihnen unseren kaufmännischen Service an. Individuelle Angebote dazu erstellen wir Ihnen auf Anfrage.

MONITORING

Unsere professionelle Fernüberwachungssoftware ermöglicht es zeitnah Störungen und Trends zu erkennen, dementsprechend schnell die notwendigen Maßnahmen zu ergreifen um einen sicheren und ertragsreichen Anlagenbetrieb zu gewährleisten

Basis*Expert*Pro*
Fernüberwachungsportal
Intergration der Anlage in professionellem Fernüberwachungsportal
Überwachung Anlagenbetrieb
automatisierte 24/7 Kontrolle der erwarteten Einspeisung und des ordnungsgemäßen Anlagenbetriebes
Störungsüberwachung
Anlagenmeldungen (Warnungen und Störungen) werden ausgewertet – Einleitung von Maßnahmen unter anderem abhängig von der ausgefallenen Leistung
Mo-FrMo-Sainnerhalb von 24 Stunden
Trendüberwachung
festgelegte Kennwerte werden ausgewertet
halbjährlichvierteljährlichmonatlich
Reporting
Relevante Ereignisse und Auffälligkeiten werden kommuniziert
Mo-FrMo-Sainnerhalb vom 24 Stunden

REPORTING

Regelmäßige Statusmeldungen zu Ihrem Investment, unter anderem mit Informationen zur Performance Ratio, Ereignissen und Handlungsempfehlungen

Basis*Expert*Pro*
Anlagenlogbuch
Integration der Anlage in professionellem Fernüberwachungsportal
Technischer Kurzbericht (monatlich)
Unter anderem Performance Ratio, SOLL-IST Vergleich, Kennwerte aus Monitoring
Technische Berichterstellung (jährlich)
Wesentliche Kennzahlen und Auswertungen werden ausführlich, übersichtlich und aussagekräftig zusammengestellt, Zusammenstellung von Ereignissen und Ertragsausfall
Handlungsempfehlungen
Empfehlungen um den Anlagenbetrieb und damit den Ertrag weiter zu optimieren
Sonderberichte
Kurzberichte zu speziellen Betriebsereignissen oder Störungen

WARTUNG & INSPEKTION

Mit unserem präventiven Instandhaltungskonzept stellen wir einen optimalen Anlagenbetrieb in Bezug auf Funktion und Ertrag sicher. Es können alle Bereiche von Niederspannung bis Höstspannung abgedeckt werden. Die Wartungen werden stichprobenhaft durchgeführt. Die Stichprobengröße beträgt : Basis 10%; Expert 25%, Pro 50%

Basis*Expert*Pro*
Unterkonstruktion
Gestellkonstruktionen, Fundamente und Befestigungssysteme der Module werden entsprechend der Herstellerangaben geprüft und in Stand gehalten. Abweichungen werden berichtet und Handlungsempfehlungen erstellt
Inspektion
Nachführung
Nachführungseinheiten werden entsprechend der Herstellerangaben gewartet. Ein präventives Instandhaltungskonzept sichert den störungsfreien Anlagenbetrieb
Inspektion
Module I – Stichproben Sichtprüfung
Sichtbare Beschädigungen der Zellen, Leiterbahnen, Glasfläche oder Rückseiten sowie des Verschmutzungsgrades. Abweichungen werden berichtet und Handlungsempfehlungen erstellt.
Module II – Stichproben Thermographie
Jährlich werden in Abstimmung mit den Anlagenauswertungen stichprobenhaft Thermografie vorgenommen und bei Abweichungen entsprechend berichtet, zusätzlich werden den Erkenntnissen folgend Empfehlungen erstellt
10 Messungen25 Messungen
Module III – Stichproben Kennlinienmessung
Jährlich werden in Abstimmung mit den Anlagenauswertungen stichprobenhaft Kennlinienmessungen vorgenommen und bei Abweichungen entsprechend berichtet, zusätzlich werden den Erkenntnissen folgend Empfehlungen erstellt
10 Messungen25 Messungen
Module IV – Modulreinigung
Handlungsempfehlung entsprechend Auswertung Fernüberwachung und vor Ort Inspektion – die Modultreinigung wird entsprechend optional angeboten
nach Aufwandnach Aufwandnach Aufwand
Wechselrichter I – Inspektion und Wartung
Für Zentral- sowie Strangwechselrichter: Wartung der Zentralwechselrichter gemäß der Herstellervorgaben – Inspektionen, Kontrolle der Anschlüsse, Funktionstests einzelner Komponenten sowie die Reinigung Lüftungsgitter
Inspektion
Wechselrichter II – Option Verschleißteilvorhaltung
Für Zentral- sowie Strangwechselrichter: Vorhaltung von Verschleißteilpaketen, bspw. Filtermatten, Sicherungen
nach Aufwandnach Aufwand
Wechselrichter III – Option Ersatzteilvorhaltung
Für Zentral- sowie Strangwechselrichter: Instandsetzungspaket je nach Wechselrichterhersteller
Inspektion
Stringwechselrichter
Wartung der Wechselrichter gemäß Herstellervorgaben. Sichtprüfung und Kontrolle von Funktion, Leitungsanschluss und Befestigung
Inspektion
Generator I – Stationen – Kommunikations-, Energieverteilungssysteme im Niederspannungsbereich
Wartung und Inspektion der unterschiedlichen Komponenten zur Umwandlung, Verteilung, Überwachung und zum Schutz der Anlagen im Wechsel- und Gleichspannungsbereich entsprechend den Herstellerangaben, Normen und gesetzlichen Vorschriften
Inspektion
Generator II – Stationen – Energieverteilungssysteme – Mittelspannungsbereich
Wartung und Inspektion der unterschiedlichen Komponenten zur Verteilung, Überwachung und zum Schutz der Anlagen im Wechsel- und Gleichspannungsbereich entsprechend den Herstellerangaben, Normen und gesetzlichen Vorschriften
Inspektion
Generator IV – Feld – Messungen und Fernüberwachung
bei Anlagen ohne Strangmonitoring werden ergänzende Messungen vor Ort durchgeführt, wie Beispielsweise an Hauptsträngen oder einzelne Strangspannungs- und -strommessungen
100%
Zaun
Kontrolle auf Unversehrtheit der Einfriedung der gesamten Anlage zur Sicherstellung des versicherungsgemäßen Zustands. Abweichungen werden berichtet und Handlungsempfehlungen erstellt

INSTANDSETZUGN

kurzfristige Reaktion auf Störungen oder Trendverläufe, Fehleranalyse, Auslösen der notwendigen Instandsetzungsmaßnahmen

Basis*Expert*Pro*
Instandsetzung
Fehlererkennung, Einleiten von gezielten Instandsetzungsmaßnahmen nach Auswertung der Fernüberwachungsdaten
innerhalb von 24 Stunden von Mo-Sainnerhalb vom 24 Stunden
Instandsetzung I – Behebung über das Fernüberwachungs-System
Fehlerbehebung durch die Ansteuerung von Komponenten aus der Ferne
nach Aufwandnach Aufwand
Instandsetzung II – Einleiten und Koordinierung von Serviceeinsätzen
Kontrolle bei Abweichungen vom Normalbetrieb vor Ort, wie Störungen, Kommunikationsausfall oder Ertragsabweichungen – Einleitung von First Level Einsatz – Koordination von Folgeeinsätzen
nach Aufwandnach Aufwand
Instandsetzung II – Einleiten und Koordinierung von Serviceeinsätzen
Einleiten von Maßnahmen bei einem Leistungsausfall 0,5 bis 2%
nach Aufwand24 Stunden
Instandsetzung II – Einleiten und Koordinierung von Serviceeinsätzen
Einleiten von Maßnahmen bei einem Leistungsausfall 2 bis 10%
nach Aufwand24 Stunden
Instandsetzung II – Einleiten und Koordinierung von Serviceeinsätzen
Einleiten von Maßnahmen bei einem Leistungsausfall über 10%
nach Aufwandinnerhalb von 24 Stunden von Mo-Sa12 Stunden
Instandsetzung III
Personalkosten
nach Aufwandnach Aufwand
Instandsetzung IV
Materialkosten
nach Aufwandnach Aufwandnach Aufwand

SERVICES

Zusätzliche Dienstleistungen können wir gerne anbieten. Einige Beispiele sind im Folgenden aufgelistet.

Basis*Expert*Pro*
Anfragen vom VNB
Geplante Abregelungen
nach Aufwanddrei Stück pro Jahr
Begleitung bei Gutachterterminennach Aufwandnach Aufwand
Zusätzliche Berichte
Anfragen vom Eigner, Versicherungen, Banken, Gutachtern
nach Aufwandnach Aufwand
Thermografie auffälliger Modulstränge und Module
Weiterführende Überprüfungen zusätzlich zur Wartung bis auf Modulebene, inklusive Kurzbericht
nach Aufwandnach Aufwandnach Aufwand
Kennlinienmessung auffälliger Modulstränge und Module
Weiterführende Überprüfungen zusätzlich zur Wartung bis auf Modulebene, inklusive Kurzbericht
nach Aufwandnach Aufwandnach Aufwand
Grünpflege
Gemäß den Vorgaben der Behörde oder des Eigners
nach Aufwandbis Obergrenze
Solarparc Scroll to Top